REISEBEDINGUNGEN

SIMPLY CYCLING VOF

Unsere Unterkünfte

Hotels die mindestens drei Sterne haben.

Räder und Gänge

Fahrräder für Frauen, Männer und Kinder in verschiedensten Größen.

Unsere Dienstleistungen

Bei Bedarf können Sie auch Taxis bei uns reservieren.

REISEBEDINGUNGEN

Reisebedingungen Simply Cycling VOF (niederländische OHG)
mit Sitz und Geschäftsräumen in Oosterbeek
Strodorpsweg 26,
eingetragen im Handelsregister der Handelskammer Arnheim unter der Nummer 30211095.

Artikel 1. Begriffsbestimmungen und Wirkungsbereich
1. In den vorliegenden Bedingungen werden nachfolgende Begriffsbezeichnungen verwendet:
a. “Reiseorganisator”: Herr Peter P. Verkerk und Herr Jelte Krijnsen, die als VOF (niederländische OHG) unter der Bezeichnung „Simply Cycling“ auftreten, mit Sitz und Geschäftsräumen in Oosterbeek; ferner sämtliche mit dieser VOF kooperierenden und mit ihr verbundenen Firmen;
b. “Reisevertrag”: die Vereinbarung, bei der sich der Reiseorganisator gegenüber der Gegenseite zur Erbringung einer von ihm angebotenen und im Vorfeld organisierten Reise verpflichtet, die eine Übernachtung oder einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden umfasst; ferner zur Erbringung von mindestens zwei der nachstehenden Dienstleistungen:
1. Unterkunft,
2. Transport,
3. eine weitere touristische Dienstleistung, die nicht mit dem Transport oder mit der Unterkunft im Zusammenhang steht und einen erheblichen Teil der Reise ausmacht.
c. “Reisender”:
1. die Gegenseite des Reiseorganisators,
2. derjenige, mit dem die Reise vereinbart wurde, und der die Vereinbarung akzeptiert hat, oder
3. derjenige, auf den das Rechtsverhältnis zum Reiseorganisator gemäß Artikel 7:506 Bürgerliches [niederländisches] Gesetzbuch übertragen wurde; ferner
4. der/die Vertreter, Bevollmächtigte(n), Anspruchsberechtigte(n) und/oder Erbe(n) der im folgenden unter 1 bis 3 bezeichneten Partei.
d. “Höhere Gewalt”: abnormale oder unvorhersehbare Umstände, die sich unabhängig vom Willen desjenigen ereignen, der sich auf diese beruft und deren Folgen trotz aller Vorkehrungen nicht verhindert werden konnten, etwa mechanische Pannen, Naturkatastrophen, Streiks, Änderung der Abfahrts- und/oder Ankunftszeiten, Krieg, Feuer und behördliche Maßnahmen.
2. Falls und soweit nicht anderweitig vereinbart und unter Beachtung der Bestimmungen im Artikel, finden die vorliegenden Bedingungen, unter Ausschluss anders lautender Bedingungen, auf alle mit dem Reiseorganisator abgeschlossenen Reiseverträge und auf Verträge in Bezug auf Eigenanreisen und Pendelreisen per Reisebus Anwendung. Der Reiseorganisator kann sich ausbedingen, dass die vorliegenden Bedingungen auch für andere mit ihm abgeschlossenen Verträge gelten. Abweichungen von den vorliegenden Bedingungen sind nur dann rechtswirksam, wenn diese schriftlich mit dem Reiseorganisator vereinbart wurden.
3. Die vorliegenden Bedingungen gelten zugleich für Reiseverträge mit dem Reiseorganisator, für deren Erfüllung Dritte eingesetzt werden.
4. Wird irgendeine Bestimmung, die Bestandteil der vorliegenden Bedingungen oder des zwischen dem Reiseorganisator und dem Reisenden abgeschlossenen (Reise)vertrags ist, unwirksam oder für unwirksam erklärt, so bleiben die übrigen Bestimmungen, bzw. bleibt der betreffende Reise(vertrag) ansonsten fortbestehen, und wird die betreffende Bestimmung im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien durch eine Bestimmung ausgetauscht, die dem Sinn und Zweck der ursprünglichen Bestimmung weitestgehend nahe kommt.

Artikel 2 Vertragsabschluss und -inhalt
1. Der (Reise)vertrag kommt nach Rückerhalt beim Reiseorganisator des von ihm ausgehändigten und vom Reisenden ausgefüllten und unterzeichnet zurückgesendeten Buchungsformulars zustande. Etwa 8 Tage nach Zustandekommen des (Reise)vertrags erhält der Reisende eine Buchungsbestätigung/Rechnung über die fällige Restsumme.
2. Ein Reisender, der im Namen oder zugunsten eines anderen Reisenden einen (Reise)vertrag abschließt, haftet solidarisch für alle sich aus dem (Reise)vertrag ergebenden Verpflichtungen. Der oder die weitere(n) Reisende(n) ist/sind jede(r) für seinen/ihren eigenen Teil haftbar.
3. Der Reiseorganisator ist nicht an mündliche Zusagen, telefonische Reservierungen, eventuell zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte Zusatzvereinbarungen, Vereinbarungen mit oder Zusagen durch Mitarbeiter des Reiseorganisators gebunden, falls und soweit diese nicht in Schriftform von ihm bestätigt wurden.

Artikel 3 Zahlung
1. Bei Abschluss des (Reise)vertrags hat der Reisende zu einem früheren Zeitpunkt als vier Wochen vor Reiseantritt (im Fall der Eigenanreise vor dem Tag der Ankunft bei der ersten Unterkunft), nach Erhalt der Bestätigung des (Reise)vertrags, eine Anzahlung i.H.v. 20 % der vereinbarten Gesamtreisesumme, mit einer Mindestsumme von 75,00 EUR, an den Reiseorganisator zu entrichten; dies gilt für sämtliche Bestimmungsziele das ganze Jahr über.
2. Der Restbetrag der Reisesumme ist dem Reiseorganisator spätestens vier Wochen vor Reiseantritt zu entrichten.
3. Bei Abschluss des (Reise)vertrags innerhalb von vier Wochen vor Reiseantritt wird die Reisesumme gegenüber der Reiseorganisation in voller Höhe unverzüglich fällig.
4. Bei nicht oder nicht fristgerechter Zahlung gerät der Reisende in Verzug. Dies wird dem Reisenden durch, bzw. im Namen des Reiseorganisators schriftlich angezeigt; dieser hat dann nachträglich noch die Möglichkeit, den fälligen Betrag an den Reiseorganisator innerhalb von sieben Tagen zu entrichten. Bleibt auch dann die Zahlung weiterhin aus, ist der Reiseorganisator berechtigt, den (Reise)vertrag wahlweise zu stornieren oder (teilweise/vollständig) aufzulösen. Der Reiseorganisator teilt dem Reisenden schriftlich mit, für welche dieser Möglichkeiten er sich entscheidet, sollte er von diesem Recht Gebrauch machen. Für den Fall der Stornierung aufgrund dieser Bestimmung gilt der Vertrag ab dem Tag, an dem sich der Reisende im Verzug befindet, als storniert, und ist der Reiseorganisator berechtigt, die hierfür geschuldeten Stornierungskosten in Rechnung zu stellen. In diesem Fall finden die Bestimmungen des Artikel 6 Anwendung, und wird der eventuell bereits geleistete Betrag mit den Stornierungskosten verrechnet.

Artikel 4 Reisesumme
1. Alle veröffentlichten Reisepreise gelten pro Person, sind in Euro angegeben und gelten inklusive MwSt. und sonstiger Abgaben. Der Preis pro Person ist auf zwei Personen, die ein Doppelzimmer benutzen, basiert.
2. Die veröffentlichten Reisesummen basieren auf den Preisen, Wechselkursen, Abgaben, Steuern und Bedingungen, die der Reiseorganisation bei Drucklegung der Publikation bekannt waren.
3. Bei einer Änderung der Transportkosten (einschließlich Treibstoffkosten), der fälligen Abgaben und der geltenden Wechselkurse ist der Reiseorganisator bis zu 20 Tagen vor Reisebeginn berechtigt, die Reisesumme zu erhöhen. Hierbei gibt der Reiseorganisator die Art und Weise an, wie die Erhöhung berechnet wurde.
4. Lediglich in den Fällen, in denen die publizierte Reisesumme entsprechend dem vorausgehenden Absatz um mehr als 10 % erhöht wird, ist der Reisende berechtigt, den Reisevertrag zu stornieren – mit Erstattungsanspruch der von ihm bereits geleisteten Beträge – mit der Maßgabe, dass die betreffende Stornierung binnen acht Tagen erfolgt, nachdem die Erhöhung dem Reisenden angezeigt wurde. Danach ist eine kostenlose Stornierung nicht mehr möglich.
5. Der Reisende ist berechtigt, die in Absatz 3 bezeichnete Erhöhung zurückzuweisen. In diesem Fall kann der Reiseorganisator den (Reise)vertrag kündigen, und hat der Reisende Anspruch auf Rückvergütung, bzw. Erlass der Reisesumme oder, sofern die Reise bereits teilweise in Anspruch genommen wurde, auf einen verhältnisgleichen Anteil hiervon.
6. Nicht inbegriffen in der publizierten Reisesumme sind:
– alle Kosten des Transports zu und von den Bestimmungszielen;
– Reisegepäck-, Reiseunfall-/Kranken- und Reiserücktrittskostenversicherung;
– alle Transportkosten während des Aufenthalts: beispielsweise Bootsfahrten und Zugreisen;
– Einzelzimmerzuschlag;
– Zuschlag für Gepäcktransport bei Alleinreisenden;
– alle weiteren Kosten persönlicher Natur.

Artikel 5 Änderungen (Reise)vertrag
1. Der Reiseorganisator ist berechtigt, den (Reise)vertrag in einem oder mehreren unwesentlichen Punkten aufgrund wichtiger Umstände zu ändern; diese werden dem Reisenden unverzüglich angezeigt. Eine solche Änderung kann der Reisende nur dann zurückweisen, wenn diese ihm in einem mehr als geringen Umfang zum Nachteil gereicht.
2. Der Reiseorganisator ist berechtigt, den (Reise)vertrag in einem oder mehreren wesentlichen Punkten zu ändern; diese werden dem Reisenden unverzüglich angezeigt. In einem solchen Fall hat der Reisende Anspruch auf kostenlose Stornierung innerhalb von acht Tagen, nachdem er die Änderung zur Kenntnis genommen hat.
Sodann ist der Reisende weder berechtigt, den Reisevertrag (teilweise oder vollständig) rückgängig zu machen noch Anspruch auf Schadenersatz geltend zu machen.
3. Bei Zurückweisung der in den vorausgehenden Absätzen bezeichneten Änderung(en) durch den Reisenden kann der Reiseorganisator den Reisevertrag kündigen, und hat der Reisende Anspruch auf Rückvergütung, bzw. Erlass der Reisesumme oder, sofern die Reise bereits teilweise in Anspruch genommen wurde, auf einen verhältnisgleichen Anteil hiervon. Hierauf vergütet der Reiseorganisator dem Reisenden den von ihm erlittenen Vermögensschaden, unter Beachtung der Bestimmung aus Artikel 8 der vorliegenden Bedingungen, und einen Betrag für den Reiseausfall, außer wenn die Kündigung die Folge höherer Gewalt ist, worunter Überbuchung nicht fällt.

Artikel 6 Stornierung durch den Reisenden
1. Der Reiseorganisator empfiehlt in sämtlichen Fällen beim Abschluss eines (Reise)vertrags den gleichzeitigen Abschluss einer Reise(rücktrittskosten)versicherung.
2. Stornierung eines (Reise)vertrags hat per Einschreiben zu erfolgen, wobei das Datum des Poststempels als Zeitpunkt der Stornierung gilt.
3. Bei Vertragsstornierung schuldet jeder Reisende dem Reiseorganisator neben eventuell fälligen Reservierungskosten die nachstehenden Stornierungskosten (pro Person):
– bei Stornierung bis zu 42 Tagen vor Reiseantritt: die Anzahlung i.H.v. 20 % der Reisesumme;
– bei Stornierung ab 42 Tage bis 28 Tage vor Reiseantritt: 35 % der Reisesumme;
– bei Stornierung ab 28 Tage bis 21 Tage vor Reiseantritt: 40% der Reisesumme;
– bei Stornierung ab 21 Tage bis 14 Tage vor Reiseantritt: 50% der Reisesumme;
– bei Stornierung ab 14 Tage bis 5 Tage vor Reiseantritt: 75% der Reisesumme;
– bei Stornierung ab 5 Tage bis zum Tag des Reiseantritts: 90% der Reisesumme;
– bei Stornierung am Tag des Reiseantritts oder später: Reisesumme in voller Höhe.

Artikel 7 Haftung
1. Unbeschadet der Artikel 5 und 8 der vorliegenden Bedingungen ist der Reiseorganisator zur Erfüllung des (Reise)vertrags in Übereinstimmung mit den infolge des (Reise)vertrags berechtigten Erwartungen des Reisenden.
2. Entspricht der Reiseverlauf nicht den in Absatz 1 bezeichneten Erwartungen, ist der Reiseorganisator eventuell schadensersatzpflichtig, außer wenn die mangelhafte Erfüllung weder ihm noch der Person, von deren Hilfe er bei der Vertragserfüllung Gebrauch macht, zuzuschreiben ist, weil:
a. die mangelhafte Vertragserfüllung dem Reisenden zuzuschreiben ist;
b. die mangelhafte Vertragserfüllung, die nicht vorhersehbar war oder aufgehoben werden konnte, einem Dritten zuzuschreiben ist, der nicht an der Erbringung der zur Reise gehörenden Dienste beteiligt gewesen ist;
c. die mangelhafte Vertragserfüllung die Folge höherer Gewalt ist (i.S.d. Artikel 1 Absatz 1 unter d der vorliegenden Bedingungen) oder aber die Folge eines Ereignisses ist, das der Reiseorganisator oder derjenige, dessen Hilfe er bei der Vertragserfüllung in Anspruch nimmt, unter Beachtung aller möglichen Sorgfalt weder vorhersehen noch abhelfen konnte.

Artikel 8 Haftungsausschluss und -beschränkungen
1. Ist der Reiseorganisator für den vom Reisenden erlittenen Schaden haftbar, beschränkt sich seine Haftung auf die diesbezüglich geltenden internationalen Verträge, bzw. wird durch diese ausgeschlossen. Der Reiseorganisator ist nicht haftbar für Schäden, für die ein Entschädigungsanspruch im Rahmen einer Reise- und/oder Unfall- und/oder Rücktrittskostenversicherung geltend gemacht werden kann.
2. Ist der Reiseorganisator gegenüber dem Reisenden für Reiseausfall haftbar, entspricht der maximale Entschädigungsbetrag der einmaligen Reisesumme.
3. Unbeschadet der Bestimmungen aus den Absätzen 1 und 2 dieses Artikels beschränkt sich die Haftung des Reiseorganisators für alle weiteren Schäden, außer verursacht durch Tod oder Personenschaden, auf das Dreifache der Reisesumme, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Reiseorganisators ausgenommen.
4. Die Haftungsausschlüsse und/oder -beschränkungen des Reiseorganisators dieses Artikels gelten auch für seine Mitarbeiter und für die beteiligten Dienstleister, einschließlich deren Mitarbeiter, außer wenn dies vertraglich oder gesetzlich ausgeschlossen ist.

Artikel 9 Verpflichtungen des Reisenden
1. Der Reisende hat bei Reiseantritt und während der Reise im Besitz eines gültigen Reisepasses zu sein, mit der Maßgabe, dass der Reisepass bei Reiseantritt eine Gültigkeitsdauer von mehr als sechs Monaten haben muss; ferner eventuell erforderliche Visa, Impfbescheinigungen, Führerschein und Grüne Karte. Kann der Reisende an der Reise in Ermangelung irgendeines (gültigen) Dokuments nicht (vollständig) teilnehmen, so ist dieser für alle damit verbundenen Folgen und Kosten verantwortlich.
2. Der/Die Reisende(n) ist gehalten, allen Anweisungen des Reiseorganisators zur Förderung einer guten Durchführung der Reise Folge zu leisten; er/sie haftet/haften für Schäden und Kosten als Folge seiner/ihrer unzulässigen Verhaltensweisen, zu beurteilen durch den Reiseorganisator anhand der Verhaltenskriterien eines einwandfreien Reisenden.
3. Jeder Reisende hat sich spätestens 24 Stunden vor der angegebenen Abfahrtszeit der Rückreise bei der Reiseleitung oder dem Vertreter des Reiseorganisators vor Ort über die genaue Abfahrtszeit zu vergewissern.
4. Ein Reisender, vom dem eine solche Störung oder Belästigung ausgeht, bzw. ausgehen kann, dass eine ordnungsgemäße Durchführung einer Reise erschwert wird, bzw. erschwert werden kann, kann durch oder im Namen des Reiseorganisators von der (Fortsetzung der) Reise ausgeschlossen werden, sofern vom Reiseorganisator die vertragliche Erfüllung nach billigem Ermessen nicht verlangt werden kann. Alle sich daraus ergebenden Schäden und Kosten trägt der Reisende unter der Voraussetzung, dass (die Folgen) diese(r) Störung oder Belästigung ihm zurechenbar sind.

Artikel 10 Beschwerden und Streitigkeiten
1. Ein festgestellter Mangel bei der Vertragserfüllung i.S.d. Artikel 1 unter b ist dem Reiseorganisator schnellstmöglich anzuzeigen. Die zu diesem Zweck entstandenen Kommunikationskosten werden vom Reiseorganisator vergütet, außer wenn sich herausstellt, dass diese nach billigem Ermessen nicht notwendig gewesen sind. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass der Reisende seine Anzeigepflicht nicht erfüllt hat und der Reiseorganisator infolgedessen keine Gelegenheit zur Mängelbehebung gehabt hat, kann sein etwaiger Schadensersatzanspruch entsprechend beschränkt oder ausgeschlossen werden.
2. Wurde der Mangel, auch nachdem vom Reisenden die unter Absatz 1 bezeichneten Schritte unternommen wurden, nicht zur Zufriedenheit behoben und gibt Anlass zur Beanstandung, so ist der Reisende gehalten, dies dem Reiseorganisator innerhalb von 8 Tagen nach dem Rückreisezeitpunkt schriftlich anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist und wenn der Reisende den Bestimmungsort vorzeitig verlässt, bzw. vorzeitig die Reise beendet, ohne den Reiseorganisator darüber informiert zu haben, kann sich der Reisende auf den betreffenden Mangel nicht berufen, und wird die Beanstandung nicht bearbeitet.
3. Auf alle mit dem Reiseorganisator abgeschlossenen Verträge, für welche die vorliegenden Bedingungen gelten, findet das niederländische Recht Anwendung.
4. Eventuelle Streitigkeiten zwischen dem Reiseorganisator und dem Reisenden im Zusammenhang mit Verträgen, für welche die vorliegenden Bedingungen gelten und die nicht in den Zuständigkeitsbereich des Amtsrichters fallen, sind dem zuständigen Gericht in Arnheim vorzulegen.

Oosterbeek, 01.01.2008

Simply Cycling hat Fahrräder für Frauen, Männer und Kinder in verschiedensten Größen.

JELTE KRIJNSEN

Co-founder Hollandradreisen.de

ALLE RADTOUREN

Rund um das IJsselmeer

Nord-Holland

Natur

7 Übernachtungen in 3-Sterne Hotels


Frühstück inbegriffen


Gepäcktransport


Reiseunterlagen + GPX-Daten


Parkplatz in Edam

mehr Informationen

BUCHEN

Mit dem Ausfüllen des nachstehenden Formulars starten Sie eine unverbindliche und kostenlose Anfrage (Sie führen also keine definitive Buchung durch). mehr Informationen zur Anfrage.

Datum:
Nr. Leute:
*für eine Person, eine Reisegebühr von € 299
Nr. Kinder:
Nr. Leihräder:
Zusatznächte:
 In Edam (+ € 59)* In Enkhuizen (+ € 59)* In Oudemirdum (+ € 49)* In Giethoorn (+ € 59)* In Elburg (+ € 49)* In Hilversum (+ € 49)*
*Möglich von 2 Personen und mehr. Zusätzliche Nacht Fahrradverleih € 10 pro Fahrrad pro Nacht
Gruß:

Tulpen, Windmühlen und Amsterdam

Nord-Holland

Kulturell

4 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne Hotels


Frühstück inbegriffen


Gepäcktransport


Reiseunterlagen + GPX-Daten


Parkplatz in Schagen

mehr Informationen

BUCHEN

Mit dem Ausfüllen des nachstehenden Formulars starten Sie eine unverbindliche und kostenlose Anfrage (Sie führen also keine definitive Buchung durch). mehr Informationen zur Anfrage.

Datum:
Nr. Leute:
*für eine Person, eine Reisegebühr von € 199
Nr. Kinder:
Nr. Leihräder:
Zusatznächte:
 In Schagen (+ € 49)* In Edam (+ € 59)* In Amsterdam (+ € 79)*
*Möglich von 2 Personen und mehr. Zusätzliche Nacht Fahrradverleih € 10 pro Fahrrad pro Nacht
Gruß:

Holländische Strände

Zeeland

Strand

2 Übernachtungen in 3-Sterne Hotel


Frühstück inbegriffen


Gepäcktransport


Reiseunterlagen + GPX-Daten


Parkplatz in Veere

mehr Informationen

BUCHEN

Mit dem Ausfüllen des nachstehenden Formulars starten Sie eine unverbindliche und kostenlose Anfrage (Sie führen also keine definitive Buchung durch).mehr Informationen zur Anfrage.

Datum:
Nr. Leute:
*für eine Person, eine Reisegebühr von € 50
Nr. Kinder:
Nr. Leihräder:
Zusatznächte:
 In Veere (+ € 65)*
*Möglich von 2 Personen und mehr. Zusätzliche Nacht Fahrradverleih € 10 pro Fahrrad pro Nacht
Gruß:

RADREISE IN HOLLAND

RADFAHREN DURCH FLACHES, GRUNES WEIDELAND

€ 159 pro Person - 3 Tage

HOLLANDRADREISEN.DE

  •   Strodorpsweg 26, Oosterbeek

  •    Telefon: +31-(0)26-333 55 66

  •    Mail: info@hollandradreisen.de

    

REISEZIELE

KONTAKT

© Copyright 2017 Hollandradreisen.de | Website entwickelt von CherryPie